Stotterstart für Verbandsligamannschaft

173

Zum Auftakt der neuen NRW Verbandsligasaison 2023/24 auf dem Kleinfeld konnte das Team der DJK Holzbüttgen leider nicht punkten, am Ende aber wichtige Lehren für die restliche Saison mitnehmen.

Für den Saisonstart reiste die DJK zum TSV Hochdahl. Zwei Spiele standen an, gegen die Hausherren sowie die Mannschaft der Uni Düsseldorf. Das erste Spiel gegen die U21 des TSV Hochdahl bot zwei unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Turn ließ sich die DJK immer wieder überrumpeln, folglich nutzten die Hochdahler ihre Chancen zum Einnetzen. 1:4 stand es nach 20 Minuten. Im zweiten Abschnitt kam die DJK verbessert aufs Feld, kontrollierte mehr das Spielgeschehen und kreierte deutlicher Chancen. Mit zwei Treffern konnten die Grün-Weißen so die zweite Halbzeit für sich entscheiden, mit dem Endstand von 3:4 stand die DJK dennoch mit leeren Händen da.

Das zweite Spiel gegen die Uni Düsseldorf war dagegen über die gesamte Laufzeit eine einseitige Angelegenheit. In nahezu allen Belangen zeigten sich die Hochschulsportler überlegen und gewannen am Ende verdient mit 11:5. Schwachstellen der Holzbüttger wurden gnadenlos offengelegt, dafür weiß das Team aber auch, woran arbeiten muss. DJK-Goalie Jan Knichala verhinderte Schlimmeres und zeigte mit glänzenden Paraden, dass er klar der Man-of-the-Day der DJK war. Torgefährlichster Angreifer der DJK war an diesem Tag Felix Broucek mit drei Treffern, Sebastian Queer trug sich mit drei Assists ebenfalls dreifach in die Scorerwertung ein.

Ohne Punktgewinn reiht sich die DJK am unteren Ende der Tabelle ein, mit 6 Punkte voran gehen die Teams des ASV Köln und der Uni Düsseldorf. Der nächste Spieltag ist bereits am kommenden Sonntag, den 05.11. in Bochum. Dort trifft die DJK auf die Black Panthers Altenbochum und die BTG Teutonia Bielefeld. Hier will das Team von Trainer Conrad Lehwalder verbessert auf dem Feld erscheinen und erste Punkte sammeln.