Ohne Torwart chancenlos gegen Refrath – hohe Niederlage für DJK II

586

IMG_8542_

Nachdem Andreas Hofferbert und Domenic Saurbier nicht am Verbandsligaspieltag teilnehmen konnten, sollte der einzig übriggebliebene Spieler mit Torhütererfahrung, Andy Schneiders an diesem Spieltag das Tor hüten. Doch dieser musste morgens krankheitsbedingt passen.

Das Los fiel auf Niklas Dopheide. Doch schon beim Warmschießen konnte man erkennen, dass seine Stärken wohl doch auf dem Feld liegen. Diese unglückliche Ausgangslage machten sich die Refrather zu Nutzen. Nach 5 Schüssen und 5 Toren in den ersten 4 Minuten war die Partie schon gelaufen. Gnadenlos schossen die Refrather aus allen Lagen. 11:0 hieß es zur Halbzeit, wobei die DJK auch größte Chancen ausließ. In der zweiten Hälfte beruhigte sich das Spiel. Teilweise merkwürdige Schiedsrichtereingriffe (auf beiden Seiten) und die schon lange gebrochene Moral der Holzbüttger taten ihr Übriges. Am Ende konnten die Tore von Benni Lingk (2), Tobi Steinfort und Dennis Schiffer nicht über diese desaströse Niederlage hinwegtrösten. Endresultat: 4:20 (0:11). Der Spieltag hat gezeigt, wie wichtig ein guter Torwart für das gesamte Spiel ist. Die DJK wird ihre Lehren daraus ziehen. Es gibt ja auch noch ein Rückspiel. Das Spiel gegen Quettingen wurde verlegt, da diese krankheitsbedingt nicht antreten konnten.

Werbung
Werbung