Ungefährdete Herbstmeisterschaft und erster Sieg

1452

hb2koelnkl

Unsinnige Überschrift? Nein! Denn sie beschreibt ganz treffend die Situation nach dem dritten Spieltag der U11-Liga am 29.11. in Köln. 

Unsere jüngsten Floorballspieler des Teams Holzbüttgen I traten zum zweiten Mal bei einem offiziellen Spieltag an. Dabei mussten sie zunächst den krankheitsbedingten Ausfall von Timo Koll verkraften, sodass Tom Hofferbert als Torwart kurzfristig einsprang.

Werbung

Wie wir es von ihnen gewohnt waren kämpften sie auch diesmal aufopferungsvoll gegen die zahlenmäßig überlegenen Kölner, konnten aber leider eine 1:6 Niederlage ebensowenig verhindern, wie die  kurzfristig eingesprungenen Ersatztrainer und Hobbypsychologen Harry und Andreas. Deren Motivationsarbeit trug allerdings erst im zweiten Spiel  gegen die enorm verbesserten Trampelkobras aus Refrath Früchte, gegen die Holzbüttgen I den ersten Sieg mit 9:7 einfuhr. Dieser Sieg konnte auch von den nun mittlerweile eingetroffenen Haupttrainern nicht mehr verhindert werden J

Neben den erfahrenen Hendrik Oellers und Simon Böggering, die mit fünf bzw. drei Toren erfolgreich waren, erwies sich Ramon Günther als perfekter Zuspieler ( 3 Assists ), der auch noch ein Tor selbst erzielte.

Die Abwehr, bestehend aus den Brüdern Niklas und Jakob Hullmann, stand deutlich stabiler als beim letzten Spieltag, sodass der Sieg insgesamt verdient gewesen ist.

In der zweiten Spielhälfte merkte man den Jungs deutlich das wachsende Selbstvertrauen an, welches uns große Zuversicht für die nächsten Spieltage gibt, wenn hoffentlich auch die beiden Cheftrainer Dennis Schiffer und Niklas Dopheide wieder dabei sein können.  

Mangelndes Selbstvertrauen kann man unseren Jungs der Mannschaft Holzbüttgen II nun wirklich nicht vorwerfen. Wie an den ersten beiden Spieltagen gab es für die Gegner mal wieder nichts zu Lachen.

Sowohl die Refrather Trampelkobras ( 0:27 ) als auch der ASV-Köln ( 1:20 ) hatten zu keiner Zeit eine wirkliche Chance zu gewinnen. Die beiden Trainer Felix Gilsbach und Tobias Müller vertrauten den bestens eingespielten Blöcken „Louis Mosscherin, Tobias und Florian Scheidt“ und „Benedikt Hammes, Paul Lange und Nils Hofferbert“.

Schönes Kombinationsspiel, hohe Laufbereitschaft und unhaltbare Torschüsse sorgten für gute Laune auf der Elterntribüne, die die Jungs mit einem Nebelhorn lautstark unterstützten.

Tom Hofferbert zeigte in  vier Spielen viele gute Paraden, unter anderem einen gehaltenen Penalty. 

Schade, dass wir aufgrund der Winterpause auf den nächsten Spieltag bis zum 20.02.2010 warten müssen. Aber die Herbstmeisterschaft nimmt uns mit sechs Siegen in sechs Spielen sowie einem Torverhältnis von 120 : 14 niemand mehr !!!

[standings league_id=5 template=extend logo=false]
[matches league_id=5 mode=home]

hb1koelnkl

Werbung