Spieltagsbericht U17 10.03.2013

1474

Am vergangenen Sonntag fand der letzte u17 Regionalliga Kleinfeld Spieltag dieser Saison statt. In der Tabelle schien jedoch schon alles entschieden, außer durch ein Wunder konnte den SSF Dragons aus Bonn der Meistertitel abgenommen werden und  der Djk der dritte Platz streitig gemacht werden.
Die Djk reiste unterbesetzt in Mühlheim an, Kapitän Mark Jones machte es sich in seiner Skifreizeit gemütlich und Torhüter Jan Saurbier musste bei den Herren in der Regionalliga aushelfen und fehlte bei den Holzbüttgenern im Tor. Also machten sich die Spieler mit 5 Feldspielern auf den Weg um gegen die TB Burgsteinfurt, SSF Bonn und die Dümptener Füchse anzutreten. Das erste Spiel gegen Burgsteinfurt machte der Djk auch vor dem Spiel nicht große Sorgen. Dennoch wirkten die Spieler um Ersatzkapitän Maurice Grunwald motiviert, das Spiel nicht leichtsinnig anzugehen.

So startete das Team auch und spielte von Anfang an offensiv und taktisch geprägten Floorball. Benedikt Mix (6) war es dann, der die Djk in der 2. Spielminute durch ein Solo in Führung brachte. Von da an spielte das Team, an diesem Spieltag betreut durch Co-Trainer Franco Fährmann, sehr stark auf und spielte hervorragende Kombinationen raus. Florian Scheidt alias „der Fels in der Brandung“ zeigte, dass er nicht nur eine hervorragende Defensivarbeit macht, sondern auch im Sturm etwas bewirken kann.
3 Treffer erzielte der erst 13 Jährige in diesem Spiel, welche nicht seine einzigen sein sollten an diesem Spieltag. Nach gespielten 27. Minuten stand es 13:3 für die Djk, danach verlor die Mannschaft aus Holzbüttgen ein wenig die Nerven, denn Burgsteinfurt durfte 5 Treffer in Folge einnetzen. Doch Florian Scheidt und Benedikt Mix machten in der 36. Und 37. Noch einmal klar, dass sie hier nichts mehr anbrennen lassen würden. Am Ende trennten sich die Djk und der TB Burgsteinfurt 9:15.

Im 2. Spiel der Djk standen sie dem Tabellenführer Bonn gegenüber. Franco Fährmann und seine Truppe versuchten es zu Beginn taktisch defensiv anzugehen, längere Pausen in denen die Holzbüttgener hinter ihrem eigenen Tor standen waren keine Seltenheit. Diese Taktik schien am Anfang auch aufzugehen, Benedikt Mix brachte die Djk schon nach 30 s. in Führung, die sie auch länger verteidigen konnten. Allerdings wurde klar, das Holzbüttgen sich zu 5. Nicht wirklich verausgaben und konnten und so machte es Bonn klug und ließ die Spieler der Djk laufen. Nach 6 minuten der Ausgleich und von da an war es ein einseitiges Spiel. Weitere Tore von Nils Hofferbert, Florian Scheidt,
Maurice Grunwald und Manuel Hambloch (das ganze Team jeweils 1 Treffer) konnten die doch recht deutliche Niederlage nicht verhindern. Endstand 18:5 für die Dragons Bonn.

Werbung

Im 3. und letzten Spiel der Saison konnte man der Mannschaft aus Holzbüttgen die Müdigkeit anmerken. Gegen den Rivalen Dümpten machte es die Djk am Anfang dennoch stark und bäumte sich gegen den Tabellen 2. auf. Nach 15. Minuten stand es 5:4 für die Füchse doch wie im vorherigen Spiel reichte die Kraft der Holzbüttgener nicht aus um die komplette Spielzeit mitzuhalten. Bis zur pause bauten die Spieler aus Mühlheim ihre Führung mit 5 Toren aus. Spektakulär in diesem Spiel auf seiten der Djk waren die 2. und 3. Spielminute, Maurice Grunwald schnappt sich innerhalb von 2 Minuten 3mal den Ball und läuft über das ganze Feld mit einem starken Antritt und
schießt rechts oben in den Winkel, ein starkes Solo des 15 Jährigen, der auch manchmal den Spitznamen „Odonkor“ trägt. Nach 40 Minuten steht es 23:10 für Dümpten.
Im Anschluss an dieses Spiel fand die Siegerehrung statt, Holzbüttgen belegt den 3. Platz vor Burgsteinfurt, Köln/Refrath und hinter Dümpten und Meister Bonn. Erfreulich für die Djk war die Auszeichnung für den nicht mitgereisten Torhüter Jan Saurbier zum besten Keeper der Spielzeit.

Werbung