Herren Kleinfeld Staffel Nord – Mit neuem Kader nach Bielefeld !

801

Nach einer Saison im KF, die letztes Jahr für die DJK äußerst erfolgreich war, startet man diese Saison nur noch mit 2 Teams, in den neu gegründeten Regionalligen Nord und Süd. Die Kader der Teams könnten unterschiedlicher nicht sein.
Während im Süden ein Team, gecoacht von Jürgen Bornschein und Dennis Schiffer als Kapitän, an den Start geht, welches das Ziel hat sich wieder für die DM zu qualifizieren, geht es im Norden etwas lockerer zu. Das Team um die GF- Veteranen Schmitz, Matschy, Reismann, Feldhausen, Müller, Fischer  und Kapitän Kerbusch wird mit vielen Hobbyspielern ergänzt. Dies ist dennoch eine Schlagfertige Truppe, vor der man durchaus Respekt haben sollte und die an einem guten Tag auch vielen Teams Probleme bereiten kann, dennoch steht hier als Saisonziel nur Spaß im Vordergrund.

Dieses Wochenende stand dann der 1. Spieltag der neuen Saison an. Mit Schmitz, Matschy, Kerbusch und Müller hatte man 4 Leute aus dem GF Kader dabei, welche durch Klaus Botzen, Thorsten Tüllmann und Christan Dohle ergänzt wurden. So konnte man 2 Reihen aufbieten.

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die Füchse aus Mühlheim. Ein Derby direkt zum Start der Saison was beide Teams nicht verlieren wollten. In einem harten aber sehr fairen Spiel, konnten sich die Gegner aus Mühlheim am Ende mit 4:7 durchsetzen. Mit Kerbusch, Schmitz, Dohle und Botzen trafen 4 verschiedene Leute. Mühlheim, welches mit einem kompletten Block antrat, deren Spieler alle nur für dieses Spiel vor Ort waren und danach zurück fuhren um 2te Bundesliga zuspielen, erwies sich gegen Ende des Spiels als cleverer. Bis zum Stand von 4:4 war es ein Spiel, wo beide Teams sich nichts schenkten und die Führung immer wieder wechselte. Dann konnte Mühlheim mit 2 Toren davonziehen und die DJK schaffte es leider nicht mehr heranzukommen.

Werbung

Nun hatte die DJK 4 Stunden!!! Pause in der man sich irgendwie versuchte die Zeit zu vertreiben und nicht kalt zu werden. Die Zeit wurde sich dann mit diversen Kartenspielen vertrieben und einem Spiel was man pfeifen musste. In diesem Spiel pfiffen Tobias Müller und Alexander Matschy, welcher sein erstes KF- Spiel leitete und dies exzellent machte.

Im letzten Spiel des Tages spielte die DJK dann gegen Osnabrück.

Osnabrück reiste mit sagenhaften 4 Blöcken an und gab als Ziel den Sieg aus, den man erreichen wollte indem man die Spieler der DJK in Grund und Boden rannte.

Kapitän Kerbusch wollte dies verhindern indem er den 2ten Block sehr defensiv einstellte.
Dies funktionierte perfekt und Osnabrück kam kaum zu Chancen und wenn doch hatte Goalie Matschy alle Bälle sicher gehalten.
Nach dem Tobias Müller einen Schläger ins Gesicht bekam und die Schiris keine Strafe aussprachen wurde das Spiel etwas ruppiger. Beide Seiten schenkten sich nichts und die Anzahl der zu pfeifenden Vergehen stieg stetig. Die erste Strafe kassierte Oliver Schmitz für die DJK.
Die Unterzahl spielten Kerbusch und Dohle ruhig runter. Kerbusch verschanzte sich mit dem Ball hinterm Tor und lies 2 Minuten niemand anderes an den Ball.

Als Schmitz von der Bank kam, folgte der lange Pass und Schmitz stand alleine vor dem gegnerischem Torhüter, dort hatte er noch den Blick für den mitgelaufenen Dohle welchen er mit einem Querpass bediente und endlich stand es 1:0 für die DJK.
Mit diesem Ergebnis ging es dann auch direkt in die Halbzeit.
Im 2ten Durchgang merkte man die schwindende Kraft der Spieler aus Holzbüttgen, dennoch folgten weitere Treffer von Dohle und Schmitz. Osnabrück gelangen zwar auch 2 Treffer allerdings half dies nicht mehr. Am Ende des Spieltags konnte man also durchaus zufrieden sein, da man die ersten 3 Punkte mitgenommen hat.

Bereits nächste Woche geht es weiter mit Spielen in Südkamen.
Dort trifft man auf Dortmund und Paderborn.

 

 

Werbung