Aufstiegsspiel zur 2. FBL: Barfuß oder Lackschuh? Holzbüttgens Floorballer vor zukunftsweisendem Spiel

727

“Die Halle wird brennen!“, „Genau für diese Spiele reißt du dir Wochenlang den Hintern auf!“, „Wir sind jetzt einfach an der Reihe!“, so werden am vergangenen Freitag verschiedene Herrenspieler der DJK Holzbüttgen Floorballabteilung beim Training zitiert. Sie alle stecken längst in der Vorbereitung auf das vermutlich wichtigste Spiel der bisherigen Vereinsgeschichte: Die Aufstiegspartie am 25.05.2014 (So.) um 13:15 Uhr gegen die Buntentor Knights (Bremen).

Der Gewinner des Spiels steigt direkt in die 2. Bundesliga-Nord/West auf, der Verlierer hingegen muss sich in zwei weiteren Spielen dem Vorletzten der 2.Bundesliga stellen. Angesichts des verpassten Aufstiegs vor einem Jahr, bei dem die DJK in einem höchstdramatischen Spiel mit einem Tor den Frankfurt Falcons unterlag, scheint die Zeit jetzt reif für den Clou. Insbesondere weil die DJK im Gegensatz zum letzten Jahr nicht als Underdog in das Spiel geht, denn in dieser Saison kann die DJK nicht nur auf den besseren Tabellenplatz verweisen, sondern auch auf den besten Torhüter sowie den Topscorer der Liga. Dass der Umgang mit einer solchen Favoritenrolle -gerade in K.O.-Spielen- nicht einfach ist, wissen die Funktionäre und Spieler der DJK aber auch aus der Vergangenheit. Die Entscheidungen fallen letztlich immer noch auf dem Parkett und nicht auf dem Papier.

Trainer Jürgen Borschein jedenfalls gibt sich vor dem Spiel optimistisch: „Ich erwarte ein sehenswertes Spiel, mit einer super Stimmung, vor allem auch dank unserer treuen Fans. Meine Spieler haben zuletzt seriös trainiert und werden so motiviert sein, dass jeder noch einmal ein paar Prozent mehr geben kann als sonst. Deshalb sehe ich auch gute Chancen endlich den direkten Aufstieg zu schaffen.“ Alles in allem liegt es nun an den Spielern selbst in Holzbüttgen eine Euphorie zu entfachen. Dazu ist zum einen sportliche Spitzenleistung nötig, zum anderen der Rückhalt des heimischen Publikums. Es wäre der Anfang eines neuen sportlichen Abschnitts und wie wir dank Hermann Hesse wissen: „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“. Darum sind alle Menschen im Kaarster Umkreis herzlich eingeladen diesem Zauber beizuwohnen, ein Stückchen lokale Sportgeschichte mitzuschreiben und das Holzbüttger Sommermärchen am 25. Mai wahrzumachen. Selbstverständlich ist in der Stadtparkhalle, der neuen sportlichen Floorball-Heimat, für das leibliche Wohl gesorgt.

Werbung

 

Vorbericht Buntentor Knights

Werbung