Kurzbericht von der U17-Sommertrophy 2014

1490

(sehr subjektive und einseitige Version der DJK Holzbüttgen ☺ ) Die U17-Westauswahl belegte über Pfingsten bei der Sommertrophy 2014 in Lilienthal einen hervorrragenden 2. Platz. Der Titel wurde nur wegen des schlechteren Torverhältnisses knapp verpasst. Selbst der Favorit „Sachsen-Anhalt“ wurde in einem mitreissenden Match mit 4:1 geschlagen. Einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg steuerten unsere 4 DJK-Spieler bei:

Michelle Bala (1. Torwart, 15 Jahre), Mark Jones (Stürmer 1.Block, 15 Jahre, 2 Tore, 2 Assists), Florian Scheidt (Verteidiger 1.Block, 15 Jahre, 1 Tor, 2 Assists) und Nils Hofferbert (Stürmer 2.Block, 13 Jahre, 2 Tore, 2 Assists).

Nach einer viel zu langen Anreise am Pfingstfreitag-Nachmittag Richtung Bremen (die letzten erreichten Lilienthal erst um 19.45 Uhr) merkte man allen Westspielern beim ersten Spiel um 20.15 Uhr gegen die NORD-Auswahl die Reisestrapazen deutlich an. So fand man gegen die Niedersachsen kein geeignetes Mittel, deren Abwehr auszuhebeln. Im Gegenteil konnten die Norddeutschen ihre Konter setzen und so gab es letztendlich eine verdiente, aber zu hohe Niederlage (2:5). Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Florian konnte an der Niederlage nichts ändern.

Werbung

U17-Trophy-AlleAm Samstag sah dann alles auf einmal viel besser aus. Der am Ende Letztplatzierte aus dem Süden konnte (sicherer als das Ergebnis aussagt) mit 5:3 geschlagen werden. Danach ging es gegen den haushohen Favoriten aus Sachsen-Anhalt. Nachdem man die 1. Hälfte des 1. Drittels ohne Gegentor überstand, fiel dann leider doch der Führungstreffer der Sachsen-Anhalter – ausgerechnet am Ende eines eigenen Überzahlspiels. Wer jetzt jedoch geglaubt hatte, dass sich der Westen geschlagen gibt, sah sich komplett getäuscht. Im 2. Drittel zeigte die Westauswahl das seit Jahren beste Drittel und ging am Ende des 2. Drittels mit 3:1 in die Pause. Sachsen-Anhalt wusste irgendwie gar nicht was hier abging und war geschockt. Im 3. Drittel gab es wütende Angriffe des Favoriten und mit viel Engagement und (natürlich) auch (etwas) Glück konnte jedoch ein Gegentor verhindert werden. Unser DJK-Keeper Michelle hielt einfach alles und die ersten beiden Blöcke (mit unseren 3 DJK-Feldspielern) hielten dem großen Druck stand!!! Am Ende gewannen wir dann (vielleicht etwas zu hoch, aber verdient) mit 4:1. Der Jubel bei der Mannschaft und den vielen WEST-Fans war riesengroß! (siehe Foto: leider nicht zu erkennen, da ganz unten in der Spielertraube: Michelle mit leichtem Atemproblemen ☺ )

Am Sonntagmorgen war man dann gespannt, ob unseren Jungs diesen Hype noch weiter nutzen konnten. Zunächst geriet man allerdings wieder in Rückstand. Doch direkt nach Wiederanpfiff konnte Nils den Ausgleich erzielen. Nachdem er dann später auch noch zum 3:1 traf, konnte man letztlich mit einer sehr sehr ordenlichen und konzentrierten Leistung (über alle 4 Blöcke) das Team aus Sachsen in Schach halten und auch verdient dieses Spiel mit 3:2 gewinnen.

Am Ende der Trophy hatte Sachsen-Anhalt zwar das deutlich bessere Torverhältnis, aber wer weiss, was mit einer ausgeschlafenenen und fitten Truppe am Freitag Abend noch möglich gewesen wäre.

U17-Trophy-SiegesjubelUnsere DJK-Spieler haben wieder eine Menge an Erfahrungen in der West-Auswahl sammeln dürfen und freuen sich auf die nächsten Trophys. Herzlichen Dank auch an die beiden Trainer Krzysztof und Andreas, die ihr Team hervorragend eingestellt hatten. Toll ist auch zu sehen, wie sich das Team schrittweise und ständig verbessert und der Teamgeist bei Spielern ( & Eltern) immer besser wird. Wichtig ist es aber auch, möglichst schnell das Großfeld-Training im Jugendbereich zu erweitern und eine U17-Großfeld-Liga aufzubauen. Dann ist sicherlich in den nächsten Jahren auch einmal der Titelgewinn möglich ☺

Vielen lieben Dank auch an Holger Schröder (Frankfurt) für die tollen Fotos!

 

 

Werbung