Sprudelnde Zeiten in Unihockeytown Holzbüttgen

760

Die Sommerpause nähert sich langsam aber sicher ihrem Ende und die Vereine blicken dem Ligastart entgegen. Dass der Verband zur Erstellung eines verbindlichen Spielplans in einem beträchtlichen Planungsäquilibrium ausharrt, provoziert viele Vereine und ihre Anhänger. Die Vorbereitungsbedürfnisse der Ligaprotagnisten und damit der Substanz des Sports scheinen außer Acht gelassen.

Nichtsdestotrotz  tobt sowohl in der 1. Bundesliga als auch in beiden Staffeln des Unterhauses das übliche sportliche Schneegestöber um Trainings, Transfers und Vereinsrepräsentation bei dem manch einer gerne mal den Überblick verliert. Auch in Unihockeytown Holzbüttgen beginnen sprudelnde Zeiten…

Werbung

In Unihockeytown Holzbüttgen ist man trotz der formalen Nebengeräusche um den Ligabetrieb höchst euphorisch. Teammanager Kristof Marzinkowski nennt einige Gründe dafür: „Wir hatten zum einen die wohl intensivste und seriöseste Vorbereitung aller Zeiten. Dazu kommt die Akribie der Spieler während der Trainingsarbeit, einige neue Sponsoren und letztlich die Vorfreude der Fans. All das bildet für uns optimale Rahmenbedingungen, mit denen wir optimistisch auf den Saisonstart blicken.“ Dessen ungeachtet entsteht aber auch durch die aktuelle personelle Situation eine ganz neue, einmalige sportliche Perspektive: „Im Gegensatz zu vielen etablierten Vereinen mit denen wir uns messen, ist es uns gelungen die Leistungsträger der letzten Saison zu halten und weitere talentierte Jugendspieler in das Herrenteam zu integrieren. Darüber hinaus haben wir 4 Neuzugänge verpflichtet, die alle Bundesligaqualität und -erfahrung mitbringen und mit denen wir uns gezielt verstärkt haben.“, fügt Marzinkowski begeistert hinzu.

Gleichwohl ist klar, dass die Konkurrenz nicht schläft und sich – gerade gegen den Liganeuling – nicht verstecken wird. Dementsprechend ist die DJK gewarnt, insbesondere weil man gleich am ersten Spieltag (27. September, 18:00 Uhr -> Stadtparkhalle) den obligatorischen Meisterschaftsfavoriten Eiche Horn Bremen empfängt, welcher trotz des Abgangs des Liga-Top-Scorers Torben Kleinhans standesgemäß für enorme Durchschlagskraft und anerkannte Floorballkultur steht.

Wer sich tiefergehend über den Sport, die Abteilung und ihre Mannschaften informieren will, sich über aktuelle Begebenheiten rund um die 2. Bundesliga-Saison austauschen möchte oder gar selbst zum Schläger greifen mag, ist herzlich eingeladen am kommenden Wochenende den Floorball-Actionpoint (inkl. Feld, Infotheke & fachkundiger Ansprechpartner) beim traditionsreichen Stadtfest „Kaarst Total“ zu besuchen. Dort ist die Holzbüttger Floorballriege das gesamte Wochenende auf der Sportmeile vertreten und wird Samstagnachmittag am prestigeträchtigen Kaarst-Total-Lauf teilnehmen.

Wir freuen uns über jeden Besucher und wünschen sportliche Tage. Aktuelle Informationen gibt es wie immer auf den digitalen Plattformen Homepage, Twitter und Facebook.

Werbung