Damen | Keine Geschenke zur Adventszeit

734

Am vergangenen Sonntag waren die Damen der DJK zum dritten Spieltag zu Gast in Marburg.

[Veronika Rehm] Im ersten Spiel gegen die Damen des TSV Tollwut Ebersgöns verschliefen die grün-weißen Ladies die Anfangsphase und kassierten so bereits nach wenigen Sekunden den ersten Gegentreffer. Der Rückstand von 0:2 nach der zweiten Spielminute rüttelte unsere Damen dann vollends unsanft wach. Ab da fand die Mannschaft in das Spiel und zeigte sich den Gegnern durchaus ebenbürtig. Durch ein Tor von Miriam Roth in der 9. Minute verkürzte die DJK den Rückstand und konnte nach einer umkämpften ersten Halbzeit mit dem Ergebnis von 1:3 in die Pause gehen.

Werbung

In der zweiten Halbzeit zeigten sich unsere Damen dann sogar überlegen und boten läuferisches wie spielerisches Engagement auf dem Platz. Dieses belohnte sie bereits nach wenigen Sekunden der zweiten Hälfte durch ein Kontertor von Pia Saurbier.  Durch einen weiteren Treffen von Pia Saurbier gelang der DJK in der 22. Minute der Ausgleich, den sie durch zwei weitere Treffer von Pia Saurbier (26. Und 29. Minute) zur Führung ausbaute. Durch zwei schnelle Gegentreffer der TSV kurz vor Ende der Partie unterlagen unsere Damen knapp und konnten den Rückstand in den verbleibenden Spielminuten leider nicht mehr aufholen.

Fazit: Unsere Damen begegneten den Gegnern aus Ebersgöns nach den Startschwierigkeiten ab der dritten Spielminute durchaus auf Augenhöhe und hatten zum Spielende hin die Partie im Griff. Leider hat am Ende das nötige Glück gefehlt.

Im zweiten Spiel traf die DJK auf die Damenriege der SSF Dragons Bonn. Nach wenigen Sekunden lag die DJK mit einem Treffer zurück. Trotz enormer Laufstärke und einem Aufgebot von 4 Blöcken gelang es den Gegnern erst in der 8. Minute ihre Führung weiter auszubauen. Die DJK verkürzte durch ein Tor von Miriam Roth in der 11. Minute (Assist: Goalie Kathrin Berns!), konnte aber den läuferisch überlegenen Bonnerinnen im weiteren Spielverlauf nur wenig entgegensetzen. Mit einem Zwischenstand von 5:1 ging man in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kämpften unsere Damen, konnten aber weitere Treffer der Gegner aus Bonn nicht verhindern. Am Ende musste man sich mit einem Endstand von 9:1 gegen den amtierenden Meister und aktuellen Titelfavoriten geschlagen geben.

Die Damen stehen nach 6 Spielen mit 3 Punkten auf Rang 7 der Regionalliga KF und sind motiviert am nächsten Wettkampftag ein paar Plätze aufzuholen.

 

Werbung