Kantersieg im Rheinderby zum Saisonende

955

Im letzten Spiel der Saison macht sich die DJK Holzbütten den 3. Platz in der 2. Floorball Bundesliga sicher. (Bericht: Mark Jones)

Vor über 200 Zuschauern und unter den Augen von vielen Sponsoren und lokaler Prominenz empfing die DJK Holzbüttgen die SSF Dragons aus Bonn, ein junges und gut ausgebildetes Team, welches in der Tabelle nur einen Platz hinter den Grün-Weißen stand.

Werbung

Im Hinspiel hatte man eine bittere 2:3 Auswärtsniederlage einstecken müssen, zudem hatte man in der Geschichte noch nie gegen Bonn gewinnen können. Die DJK startete sehr temporeich in das Spiel und setzte Bonn frühzeitig unter Druck.

6 Minuten nach dem Anpfiff konnte Dennis Schiffer, der in der Vergangenheit auch das Bonner Trikot getragen hatte, den Ball zum ersten Mal im Tor der Dragons versenken. Danach spielte die Mannschaft sehr souverän weiter und man konnte durch ein Tor von Jens Grauer entspannt mit einer 2:0 Führung in die erste Drittelpause gehen.

Im zweiten Drittel bewiesen beide Mannschaften Kampfgeist aber angespornt von den DJK-Fans erzielten die Hausherren ein Tor nach dem anderen und man feierte ein regelrechtes Torfestival zum Abschluss der Saison. Am Ende hieß es 14:2 für die DJK Holzbüttgen. Mit diesem Sieg machte das Team erneut deutlich, dass es Floorball auf höchstem Niveau spielen kann und dass man, auch wenn es diese Saison nicht für die Playoffs gereicht hat, in Zukunft ganz oben mitmischen wird. Mann des Tages war wieder einmal Ilari Suuronen, der an 9 von den 14 Toren beteiligt war. “Die Stimmung war wie immer fantastisch und ich freue mich auf nächste Saison!”, so DJK-Fan Romina Tönges. Auch Trainer Daniel Joest zeigte sich zufrieden: „Unsere Formkurve ist in den letzten Wochen immer weiter nach oben gegangen. Den Zweiten und Vierten haben wir beide hoch geschlagen. Die Playoffs greifen wir dann nächste Saison wieder an!”

Hier geht’s zu den Torszenen

Werbung