“Sonst wird es langsam eng”

927

Am Sonntag wird die DJK Holzbüttgen nach Münster reisen, um in der 2. Floorball Bundesliga gegen den BSV Roxel anzutreten.

Schwere Wochen liegen hinter der Bundesligamannschaft. Viele Verletzte, extreme Reisestrapazen und vor allem noch nicht ein einziger 3-Punkte-Sieg. Die knappe Derbyniederlage noch in den Knochen tragend, bereiten sich die Holzbüttger gerade auf das kommende Auswärtsspiel vor. Die Grün-Weißen spielen beim BSV Roxel und wollen die Woche mit einem Dreier, wohlgemerkt dem ersten in dieser Saison, beenden.

Werbung

Dass dies kein einfaches Unterfangen werden dürfte, lässt sich sowohl an der Saisonhistorie ableiten, als auch an dem Fakt dass Roxel mit Noah Ehrenfried und dem ehemaligen Holzbüttger Daniel Gayk zwei Nationalspieler in ihren Reihen hält. Trotz eines individuell sehr guten Kaders konnte die DJK noch keinen Sieg in regulärer Spielzeit einfahren. Die Spiele gingen ausschließlich extrem knapp verloren. Es fehlte also immer nur ein Quäntchen zum Erfolg.

Jetzt sollen endlich drei Punkte her. Für das Selbstbewusstsein, für die Förderer, für die treuen Fans und für die Tabellensituation. All das dürfe aber laut Mannschaftskapitän Benedikt Mix jetzt gerade keine Rolle spielen. Sobald das Team auf dem Platz stehe, müsse man das Ruder an sich reißen und sich aufopfern. Mit eindringlichen Worten mahne Mix deshalb beim Trainingsstart zum Wochenbeginn: „Es muss sich unser unbedingter Wille auf den Sieg in Münster richten, sonst wird es langsam eng.“

Derzeit versucht die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Joest in den Trainingseinheiten gezielt auf die Herausforderungen des Wochenendes hin zu trainieren. Morten Winter wird für die kommende Partie wegen eines grippalen Infekts noch nicht in den Kader zurückkehren. Zudem wird das Team für den Rest des Kalenderjahres 2017 verletzungsbedingt auf die Dienste von Verteidiger Christian Dohle (Nervenquetschung nach Ermüdungsbruch), Flügelspieler Dennis Schiffer (Innenbandriss) und nach wie vor Oliver Heinemann (Rehabilitation nach Knieschaden) verzichten müssen.

Außerdem treten neben der ersten Herrenmannschaft sowohl die zweite als auch dritte Herrenmannschaft an diesem Wochenende Auswärtsfahrten an. Für die zweite Herrenmannschaft geht es am Samstag nach Hochdahl zu zwei schweren Partien gegen die zweite Mannschaft der SSF Dragons Bonn (12:00 Uhr) und gegen die Gastgeber aus Hochdahl (14:00 Uhr). Die dritte Mannschaft dagegen reist am Sonntag nach Mühlheim an der Ruhr, um gegen die Damenmannschaft aus Bonn (10:00 Uhr) und die Black Panthers aus Altenbochum (15:00 Uhr) anzutreten.

 

Werbung