DJK feiert fünften Sieg in Folge

683

Herrenmannschaft siegt mit 13:4 souverän gegen Gettorf Seahawks

Am Sonntag empfing Holzbüttgen die Gettorf Seahawks zum elften Spieltag in der 2. Floorball-Bundesliga Nord/West. Ging das Hinspiel noch auswärts mit 5:4 nach Verlängerung verloren, wollten die Grün-Weißen dieses Mal zeigen, wer Herr im Haus ist.  Von Anfang an präsentierte sich die Mannschaft um Trainerteam Joest und Suuronen angriffslustig. Bereits nach einer Minute traf Defender Alex Sagafe zur Führung. In allen Belangen war man den Gettorfern überlegen: Kämpferisch, technisch und taktisch. Am Ende des ersten Drittels stand es damit verdient 7:1 für die DJK.

Mit dieser komfortablen Führung im Rücken traten die Holzbüttger weiterhin dominant auf, münzten ihre Überlegenheit aber weniger häufig in Tore um. Die Gettorfer dagegen – im zweiten Drittel erst so richtig aufgewacht – versuchten dem Würgegriff des Gegners immer wieder mit schnellen Kontern zu entgegnen. Diese Versuche jedoch wurden zumeist entweder schnell unterbunden oder endeten am heute sehr souveränen Saurbier-Ersatz Simon Böggering. Jan Saurbier selbst sah es so: „Für Simon war es ein unangenehmes Spiel. Bei niedriger Frequenz aufs eigene Tor die Konzentration hoch zu halten und eine gute Performance zu liefern, liegt wohl nur den wenigsten Torhütern. Er hat das ordentlich gemacht und dem ganzen Team durch seine Leistung Sicherheit gegeben.“

Werbung

Mit 9:2 gingen die Teams in das letzte Drittel. Den Seahawks war mittlerweile deutlich anzusehen, dass sie auf ihrer weiten Auswärtsfahrt bereits ein Spiel vom Vortag in den Knochen hatten. So konnten die Grün-Weißen das Ergebnis ungefährdet auf 13:4 hochschrauben und somit den angestrebten Pflichtsieg eintüten.

Trotz dieser Siegesserie in der Liga richtete Ersatz-Kapitän Kevin Strauss nach dem Spiel den Blick sofort nach vorne: „Wir haben jetzt drei Endspiele und wollen die nächsten drei Punkte nächste Woche in Mülheim einfahren. Dazu brauchen wir natürlich auch die Unterstützung der Fans.“ Diese Ansage kam nicht von ungefähr, da bei dem Kampf um den begehrten Play-Off-Platz die Dümptener sich bereits am Vortag mit einem Sieg gegen Bonn an eben diese auf den zweiten Platz vorgeschoben haben und weiterhin mit drei Punkten vor den Holzbüttgern stehen.

Bully zum Spitzenspiel ist am Samstag, den 24.02.2018 um 16:30 Uhr in der Sporthalle Holzstraße.

Werbung