Bundesligateam verliert auswärts gegen die Red Devils

246
Foto: Philip Michaelis

Engagierte Holzbüttger bleiben auch in Wernigerode sieglos (Bericht: Mark Jones)

Am vergangenen Samstag ging es für die DJK mit einem durch Verletzungen geschwächten Kader zu den Red Devils nach Wernigerode. Die Jungs starteten nach einer langen Fahrt konzentriert ins Warm-up und zeigten sich dem langjährigen Spitzenteam der 1. Liga auch selbstbewusst und voller Siegeswillen. Auch nach einem sehr frühen Gegentor ließen sich die Grün-Weißen nicht aus dem Konzept bringen und erkämpften sich durch Lange, Stange und 2x Jones die 4:3 Führung zur Pause.

Trotz einer überzeugenden Leistung mussten die DJKler im zweiten Drittel weitere Gegentore einstecken und lagen zum Anfang des dritten Drittels mit 4:6 zurück. Die erfahrenen Devils ruhten sich keineswegs auf ihrer Führung aus und belagerten unermüdlich das Tor von Jan Saurbier. Auch die Holzbüttger feuerten einen Schuss nach dem anderen auf das Tor der Wernigeroder, leider ohne Erfolg.

Werbung

Am Ende mussten sich die Jungs mit 4:9 geschlagen geben. „Wir haben uns gut verkauft und gezeigt, dass wir in die 1. Bundesliga gehören”, so DJK Verteidiger Fabian Schirmer. Auch die Fans der Red Devils bedankten sich für einen hochklassigen Floorball.

Das nächste Spiel für die Grün-Weißen ist bereits kommenden Sonntag. Dann geht es für die zweite Runde im Floorball Deutschland Pokal nach Butzbach zum TSV 1899 Griedel.