Hoch in den Norden

182
Im Hinspiel in der Stadtparkhalle noch unterlegen, will die DJK jetzt in Hamburg Revanche nehmen (Foto: Philip Michaelis)

DJK-Herren reisen für Bundesligarückrundenstart nach Hamburg (Bericht: Xaver van Bomsig)

Hoch in den Norden, hoch in den Keller – den Tabellenkeller. Da führt es die Jungs in jrön und wiss am Samstag hin – zu den Pirnhhas aus Hamburg.

Nachdem das Team am letzten Samstag im Pokalachtelfinale – ebenfalls im Norden – bei der SG Lilienthal/ Seebergen mit 13:3 triumphieren konnte, steht als nun auf dem Papier wieder das alltägliche Brötchenbacken in der Liga an.

Werbung

Doch sind die in Hamburg zu holenden drei Punkte doch so wichtig! Denn die Mannschaft um Trainer Daniel Joest will den noch herrschenden Vorsprung von ebenfalls drei Punkten zu den Hamburgern doch mindestens wahren, eher ausbauen. Drei Punkte in die andere Richtung trennen die DJK zudem zu Hamburgs regionalen Nachbarn – Schenefeld. Diese stehen jedoch mit Platz 5 auf einem der begehrten Play-Off Plätze.

Chris Stange will “Ehrgeiz und Kampfschweiß” zeigen (Foto: Philip Michaelis)

Und dann ist da ja auch noch die Geschichte aus dem Hinspiel. Anfang September, Saisonauftakt, Bundesligapremiere, volles Haus, Besucherrekord und am Ende eine bittere 2:7-Niederlage. Auch hierfür gilt es Revanche zu nehmen.

Dass dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf ist also wohl klar. Christian Stange will die Burg in Hamburg auf jeden Fall erobern, “mit Ehrgeiz und unter Kampfschweiß.” Somit heißt es für die DJK zum Rückrundenauftakt den Wolfgang einzulegen, bevor es in die kurze Weihnachtspause geht.

Bully ist am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle Hoheluft in Hamburg. Auf geht’s! Holt sie euch!