Eine weitere Heimniederlage für die DJK

387
Trotz dreier Treffer von Pietilä (r.) keine Punkte für die DJK (Archivfoto: Andreas Klüppelberg)

Nachdem man in der letzten Woche gegen die Red Devils Wernigerode Punkte liegen ließ, hat die DJK Holzbüttgen auch in dieser Woche das Heimspiel in der Stadtparkhalle gegen die Red Hocks aus Kaufering verloren.

Gegen die Bayern setzte es eine knappe 5:6 Niederlage. Im Rennen um die Play-Offs hat man einen Sieg gegen die Red Hocks benötigt, belegen sie doch den vorletzten Platz in der Tabelle.

Schwer wurde es für die DJK von Beginn an. Kassierte man doch drei Treffer in den ersten fünf Minuten. Diese Phase sollte dann das restliche Spiel bestimmen. Wie auch in der letzten Woche liefen die Holzbüttger über drei Drittel einem Rückstand hinterher. Der Gegner nutzte die Lücken, die sich durch ein offensives Spiel ergaben, und bekam hin und wieder Konterchancen, welche er clever nutzte.

Werbung

Die DJK hingegen drängte offensiv auf den Ausgleich. Der glänzend aufgelegte Pietilä sorgte mit seinen drei Treffern immer wieder für Hoffnung, aber am Ende reichte es dennoch nicht für die DJK.

“Wir haben uns eindeutig mehr erhofft. Jetzt müssen wir die positiven Punkte aus den Spielen mitnehmen, schlechte Dinge hinter uns lassen und Punkte holen.” meint Routinier Alex Sagafe. Viel Zeit für die Analyse bleibt nicht, die DJK befindet sich mitten in der heißen Phase der Saison. “In der nächsten Woche geht es gegen Leipzig, da können wir zeigen, was wir können.” meint Sagafe weiterhin.

Das Spiel gegen den amtierenden Meister MFBC Leipzig findet am 22.02. um 16 Uhr in der Jahn-Sporthalle in Leipzig statt.

Werbung