DJK Holzbüttgen gibt das erste Playoff Viertelfinalspiel aus der Hand

439
Enttäuschung nach der verspielten Führung und der Niederlage im 1. Playoff Viertelfinale gg. Kaufering (Foto: Floorball Deutschland).

Am vergangenen Sonntag, den 19.03. starteten die Floorballer aus Holzbüttgen in die diesjährige Playoff Saison. Im Auswärtsspiel gegen die Redhocks Kaufering bei Landsberg am Lech verloren die Kaarster das erste Duell der Best-Of-Three Viertelfinalserie. Am kommenden Wochenende wird sich entscheiden, ob der amtierende Deutsche Meister aus dem Rheinland weiterhin um den Titel spielen wird.

Die DJK hatte bereits Anfang März in Berlin die Möglichkeit den ersten Titel der Saison einzufahren und scheiterte im Halbfinale des Pokalturniers am TV Schriesheim. Nach dieser bitteren Niederlage gelang es den Holbüttgenern in der vergangenen Woche durch einen 6:2 Sieg gegen den aktuellen Playoff-Gegner aus Kaufering die erfolgreiche Bundesligasaison auf Platz Zwei abzuschließen. Nun begann am Sonntag die Viertelfinal-Playoff-Serie, in die die DJK als Favorit und erhobenen Hauptes in die Partie gegen den bayerischen Gegner startete.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erzielten die Holzbüttgener am Ende der ersten Spielphase den Führungstreffer durch den Nationalspieler Janos Bröker. Nach der Drittelpause lag das Momentum auf Seite der Grün-Weißen aus Kaarst. Mit einem vermehrten Ballbesitzspiel und vier weiteren Treffern konnten die Holzbüttgener ihre Führung ausbauen und zeigten zwischenzeitlich ein dominantes Spiel. Das letzte Drittel startete und dem Sieg für die Holzbüttgener schien nichts mehr im Weg zu stehen. Dennoch gelang es den Kauferingern, nach einer torlosen Phase die Führung auf 5:3 zu verkürzen. Ein vermeintlich wichtiger Treffer des Kaarster Urgesteins Nils Hofferbert reichte nicht aus, um das Spiel zu entscheiden. Bis kurz vor Ende des letzten Drittels stand es 6:4 zugunsten der DJK. Mit dem Anschlusstreffer und dem Ausgleich zum 6:6 gelang es den Kauferingern zurück in die Partie zu gelangen und forderten damit die Holzbüttgener zur Verlängerung heraus. Schließlich konnten die Redhocks in der 65. Spielminute den Ball über die Torlinie der DJK schieben und entschieden somit das erste Spiel der Serie für sich.

Torben Kleinhans (v.) und Wilhelm Kylymies (h.) (Foto: Floorball Deutschland)

Letztendlich gaben die Kaarster „den zwischenzeitlich sichergeglaubten Sieg aus der Hand“, so Torben Kleinhans. Damit liegen die Holzbüttgener nun in der Best-Of-Three Serie mit einer Niederlage zurück.

Am kommenden Samstag um 18:30 Uhr gilt es für die Holzbüttgener vor der Heimkulisse in der Stadtparkhalle gleichzuziehen. Sollte der Sieg gelingen, wird es am darauffolgenden Sonntag zum Entscheidungsspiel kommen, bei dem sich herausstellen wird, welche der beiden Kontrahenten im Rennen, um die Meisterschaft ins Halbfinale einzuziehen.