Nationalspieler Martin Krametter wechselt zur DJK Holzbüttgen

568
Martin Krametter (l. im roten Trikot der österreichischen Nationalmannschaft), im Spiel der WM-Qualifikation 2020 Deutschland gegen Österreich, steht als erster Neuzugang fest (Foto: IFF)

Martin Krametter schließt sich zur neuen Saison der DJK Holzbüttgen an und wird die Defensive verstärken.

2011 begann Krametter seine Karriere beim KAC Floorball, ehe er 2021 zu VSV Unihockey in die International Floorball League wechselte. Sein Debüt für die österreichische Nationalmannschaft gab er 2018 bei der WM Qualifikation in Nitra. Vorher gehörte Krametter dem Nationalkader der U19 an. Der Wechsel ist keine spontane Idee, sondern ein gereifter Wunsch.

„Ich hatte schon länger den Wunsch in einer höheren Liga im Ausland zu spielen, um mich weiterzuentwickeln. Ich verfolge die deutsche Liga schon seit Jahren und bin mir sicher, dass die deutsche Bundesliga der richtige nächste Schritt in meiner Karriere sein wird“, so Martin Krametter.

Krametter kommt vom österreichischen VSV Unihockey, aus der International Floorball League, bei denen er seit 2021 unter Vertrag stand. Sein Debüt in Österreichs höchster Spielklasse gab Krametter am 19. September 2015 im Alter von 16 Jahren. Für die Zeit bei der DJK erhofft sich Krametter eine persönliche taktische und spielerische Weiterentwicklung, sowie nationale Erfolge mit der DJK.

Martin Krametter: „Ich freue mich auf das Team, großartige Menschen und die Fans in der Stadtparkhalle, dass wir gemeinsam Erfolge feiern können“.

Mit seinen gerade 24 Jahren ist Krametter im besten Floorballalter und kann auf einiges an Erfahrung zurückschauen. So ist es nicht verwunderlich, dass nicht nur die DJK Interesse am Österreicher gefunden hatte. Sportvorstand Alex Sagafe: „Martin hatte in Deutschland mehrere Vereine zur Auswahl, daher sind wir froh, dass er sich für einen Wechsel zur DJK entschieden hat. Martin wird das Team nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich verstärken“.

Auch Krametter freut sich auf darauf, wenn er in das Mannschaftstraining einsteigen kann und im Verein angekommen ist. „Auf die neue Herausforderung speziell aber auf die Stadt, das Team, die Fans und die professionelle Arbeitsweise bei der DJK freue ich mich sehr. Ich bin sehr stolz in den kommenden Jahren ein Teil der DJK Familie zu sein und werde die DJK Holzbüttgen mit vollstem Einsatz auf und neben dem Feld unterstützen und freue mich schon alle im Verein persönlich zu treffen“, sagt Martin Krametter aufgeregt.

Herzlich Willkommen bei den Adlern… HeJa DJK!