Letzte Station im Jahr 2023

87

Kommenden Samstag steht für die DJK das letzte Spiel des Kalenderjahres 2023 auf dem Programm (Bericht: Martin Krametter).

Es wird eine der längsten Aufwärtsfahren der Saison, mit Kaufering trifft man hier auf das Schlusslicht der Liga. In der ersten Begegnung dieser Saison konnte sich die Mannschaft der DJK Holzbüttgen in der Stadtparkhalle mit 9:6 durchsetzen. Doch wissen unsere Jungs in grün und weiß das man Kaufering in ihrer eigenen Halle niemals unterschätzen darf.

So auch Kapitän Dennis Schiffer: „Die Fahrt nach Kaufering ist immer ein Trip der intensiven Gefühle. Eine strapaziöse Reise auf der einen Seite, ein starker Gegner mit lautem Publikum auf der anderen Seite. Hier gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren und hellwach bei unserem Spiel zu bleiben, gerade wenn es Mal emotionaler wird“.

Nils Hofferbert, der letztes Wochenende nach der Rückkehr zur DJK sein Debüt beim Heimspiel gegen München gegeben hat sieht, Kaufering ebenfalls als starken Gegner den man als Auswärtsteam nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. „Kaufering ist vor allem spielerisch im Aufwind. Außerdem ist das Sportzentrum immer ein Hexenkessel. Wer also glaubt, dass es gegen den Tabellenletzten ein Spaziergang wird, täuscht sich gewaltig. Wir werden für diese drei Punkte hart arbeiten müssen“.

Beim derzeitigen Stand der Liga wo der DJK mit 22 Punkten und Platz 8 nur ein Sieg auf einen Top 5 Platz fehlt, ist es umso wichtiger keine Punkte im Süden liegen zu lassen. Unsere Mannschaft ist hungrig danach sich mit 3 Punkten ein frühzeitiges Geschenk vor der Weihnachtspause zu machen.