Ein Hauch von Playoff bereits im letzten Spiel der regulären Saison

65
Das letzte Spiel vor den Playoffs. Team und Fans wollen alles geben (Foto: Andreas Klüppelberg)

Nachdem am vergangenen Karnevalswochenende mit zwei Siegen in der Verlängerung gegen zwei Top-Teams der Liga die direkte Teilnahme an den Playoffs klargemacht wurde, geht es für die DJK am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Stadtparkhalle Kaarst in das letzte Spiel der regulären Saison.

Dabei geht es in diesem Spiel noch einmal um viel. Auch wenn die Teilnahme an den Playoffs bereits feststeht, hat das Spiel gegen die Floor Fighters Chemnitz bereits Playoff-Charakter. Es geht es im direkten Duell um Platz 4 der Abschlusstabelle. Dafür müsste allerdings ein weiterer Sieg her, denn aktuell nehmen genau diese Floor Fighters den 4. Tabellenplatz ein. Mit ein wenig Glück und Schützenhilfe aus Leipzig ist bei einem Sieg sogar Platz 3 noch drin, denn die starken Leipziger, spielen bereits am Nachmittag gegen die Piranhhas aus Hamburg, die aktuell den 3. Platz innehaben.

Allerdings kann man mit einer Niederlage auch noch auf Platz 6 zurückfallen, wenn die Bonner parallel gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Kaufering gewinnen. Ein Sieg der DJK im letzten Spiel der regulären Saison vor eigenem Publikum sollte es also schon sein, um sicher als das besserplatzierte Team der Abschlusstabelle in das Playoff-Viertelfinale zu gehen und somit ein Heimspiel mehr zu haben.

Gegen die Chemnitzer wird es aber noch einmal einer Kraftanstrengung bedürfen. Denn diese sind aktuell punktgleich mit der DJK und befinden sich somit schließlich in derselben Ausgangsposition, in der von Platz drei bis sechs noch alles drin ist. Anfang Oktober 2023 musste sich die DJK im Hinspiel in Chemnitz noch mit 5:6 nach Verlängerung geschlagen geben. In einem abwechslungsreichen Spiel sahen die Chemnitzer schon zweimal, wie der sichere Sieger aus aber die DJK konnte sich immer wieder herankämpfen, unterlag dann aber schließlich doch noch in der Verlängerung.

Aber dass die DJK mittlerweile Verlängerung kann, hat sie am vergangenen Wochenende eindrucksvoll bewiesen, in dem sie erst die Hamburger Piranhhas, sogar in Unterzahl, und am nächsten Tag den Branchenprimus Weißenfels jeweils in der Overtime niederringen konnten.

Also noch einmal alles reinhängen, zumal beim offiziellen Sponsors Day am Samstag nicht nur viele Fans des Lochballsports in der heimischen Stadtparkhalle erwartet werden, sondern eben auch viele Partner der DJK, ohne deren finanzielle Unterstützung eine solche Saison in der ersten Floorball-Bundesliga gar nicht möglich wäre. Das weiß auch der Holzbüttger Angreifer Linus Joest zu schätzen: „Wir freuen uns auf das Spiel gegen Chemnitz. Es wird nicht nur eine großartige Gelegenheit sein, den Fans und Sponsoren für die Unterstützung in der Regular Season zu danken, sondern auch durch die Brisanz des Spiels, in dem es nach wie vor um das Heimrecht in den Playoffs geht.