DJK feierte Saisonabschluss und ehrte die fleißigsten Unterstützer

491

Am vergangenen Samstag feierte die Floorballabteilung der DJK den Abschluss der Saison 2017/18 an der Halle am Bruchweg in Holzbüttgen.

Dabei fanden sich zahlreiche Vereinsmitglieder, Spieler, Eltern, Angehörige, Sponsoren und Partner zu einem gemütlichen Grillen zusammen. Das Organisationsteam rund um Tobias Müller, Anika Janßen, Pia Saurbier, Franco Fährmann und Niklas Feyen leistete zusammen mit weiteren Helfern ganze Arbeit und hielt für gut 100 Gäste heißes Grillgut und kühle Getränke bereit. Für den kleinen Spaß zwischendurch gab es eine große Hüpfburg und ein Völkerballturnier.

Hüpfburg und Völkerball boten sportlichen Spaß

Abteilungsleiter Philip Jesse fand in seiner Rede sogleich lobende Worte für das Team. In einem Rundumschlag an warmen Worten beglückwünschte Jesse das Team der ersten Herrenmannschaft rund um Trainer Daniel Joest zum Aufstieg in die erste Floorballbundesliga, lobte die ausgezeichnete Arbeit der Teammanager Kristof Marzinkowski (1. Herren), Kimmo Vallema (2. Herren) und Sandra Oetting (U13) und bedankte sich bei den langjährigen Helferinnen Rose-Marie Gilsbach und Katja Scheidt. Auch die anwesenden Sponsoren von Grobi TV und Thurner + Söhne fanden für ihre Unterstützung während der Saison und in den Aufstiegs-Playoffs Erwähnung.

Philip Michaelis (r.) mit 5 Spielen 2017/18 am häufigsten im Einsatz
Werbung

Philip Jesse lobte zudem den herausragenden Einsatz im Schiedsrichterwesen von Anna Klother, Philip Michaelis, Niklas Stammen und Ilari Suuronen im Ligabetrieb 2017/18 des nordrhein-westfälischen Floorball Verbandes. Alle vier wurden mit einem Gutschein für einen Floorballschläger von UNIHOC bedacht.

Die Auszeichnungen erfolgten im Zusammenhang mit dem abteilungsinternen Schiedsrichterkonzept. Bei jedem guten Ligaspiel sind aktive und kompetente Schiedsrichter nicht wegzudenken. Die Floorballabteilung der DJK hat sich zur Aufgabe gemacht, engagierte Schiedsrichter zu fördern und die Qualität im Schiedsrichterwesen zu verbessern.