5 Fragen an…Pia Saurbier

438
Pia Saurbier (hier während eines Trainings vor dem Lockdown)

In diesem Format sollen zukünftig jeden Monat ehrenamtliche Helfer, Trainer, (Jugend-)Spieler, Vorstandsvorsitzende oder andere Mitglieder der DJK Holzbüttgen Floorballabteilung vorgestellt werden. Also alle die, die die Abteilung zu dem machen, was sie ist.

In unserem ersten Beitrag stellen wir euch Pia Saurbier vor. Pia ist nicht nur selbst aktive Spielerin in der DJK, sondern auch als Trainerin für den Verein aktiv. Wir haben ihr 5 Fragen gestellt:

DJK: Hallo Pia, kannst du dich in zwei Sätzen kurz vorstellen?

Werbung

Pia Saurbier: Natürlich; mein Name ist Pia, ich bin seit 2011 im Verein als Spielerin tätig und trainiere seit schon fast 10 Jahren verschiede Mädchen- und Jugendmannschaften der DJK. Seit kurzem arbeite ich im Kinderheim in Büttgen und betreue Kleinkinder bis 6 Jahren.

DJK: In welchen Bereichen bist du für den Verein tätig?

Pia: Hauptsächlich bin ich im sportlichen Bereich „zuhause“. Genau wie meine Brüder Domenic und Jan (beide Teil der DJK-Bundesligamannschaft, Anm. d. Red.) fühle ich mich im Tor am wohlsten, habe aber schon des Öfteren bei Bedarf für die Herren 3 und bei den Damen im Feld ausgeholfen. Wenn ich gebraucht werde, dann stehe ich natürlich immer zur Verfügung. Ich habe eine Schiedsrichterlizenz, sodass ich auch dort den Verein unterstützen kann. Seit 2012, wie bereits erwähnt, trainiere ich unterschiedliche Mädchen- und Jugendmannschaften der DJK. Aktuell leite ich alle Mädchenteams von der U11 bis zur U15, dazu bin ich beim Training von unseren jüngsten Adlern, der U7 mit dabei.

Pia Saurbier (l.) gibt auf und neben dem Spielfeld alles für den Verein

DJK: Auffallend ist, mit wie viel Freude du den Trainerjob angehst. Was bereitet dir in dieser Funktion am meisten Spaß?

Pia: Ich habe schon viele Jahre im Beruf und im Verein mit Kindern gearbeitet, dabei ist es das schönste, die Entwicklung der Kinder zu begleiten. Zu sehen, wie sich jedes einzelne Kind individuell entwickelt und verbessert, ist die größte Motivation für mich.

DJK: Was ist deiner Meinung nach die Eigenschaft, die die DJK Holzbüttgen einzigartig macht?

Pia: Das besondere an der DJK ist, dass sich der Verein trotz der beachtlichen Größe mit einer Großfamilie vergleichen lässt. Wir sind untereinander bestens vernetzt und auch außerhalb des Vereinslebens wie eine große Familie.

DJK: Was sind deine Ziele im Hinblick auf die Vereinsarbeit in der Zukunft?

Pia: Persönlich ist mein Ziel natürlich Nachwuchsspieler im Verein zu fördern und zu motivieren diese Sportart weiterhin mit Herzblut zu praktizieren. Mit der Damenmannschaft möchte ich weiterhin hart trainieren und so erfolgreich wie möglich sein.

Das Interview führte Conrad Lehwalder.

Werbung