Nur ein Punkt aus zwei Spielen für die 2. Herren

827

Ernüchternder Start in die Regionalliga NRW für die zweite Mannschaft der DJK (Bericht: Philip Michaelis)

Die Stadtparkhalle in Kaarst stand an diesem Wochenende ganz unter dem Motto Floorball. Nach dem Derby der ersten Mannschaften aus Holzbüttgen und Dümpten innerhalb der 2. Floorball Bundesliga am Samstagabend, waren es die Teams der Regionalliga NRW, die die Halle für den gesamten Sonntag unter Beschlag genommen hatten.

Gleich um 10:00 Uhr startete die zweite Garde der DJK gegen die noch ungeschlagenen Hochdahler. Diese begannen auch gleich sehr selbstbewusst und konnten das erste Drittel mit 1:0 für sich entscheiden. Im zweiten Drittel konnte wiederum die DJK mehr Druck ausüben, und so war es Defensivspezialist Jan Niklas Feyen mit einem beherzten Angriff, der das Tor zum zwischenzeitlichen Gleichstand erzielte. Nach einem torlosen letzten Drittel sollte die Partie in der Verlängerung entschieden werden. Die DJK konnte vor ihrem eigenen Tor nicht entscheidend klären und irgendwie stocherte Alexander Gumnior den Ball über die Linie und bescherte der TSV Hochdahl den Sieg in der Verlängerung.

Werbung

Während die Grün-Weißen sich von diesem Schock erstmal erholen mussten und neue Kräfte für ihr zweites Spiel tanken konnten, bestritt die TSV Hochdahl sofort ihr zweites Spiel des Tages gegen ASV Köln. Torhüter Matthias Rauber hielt dabei seinen Kasten sauber und Hochdahl holte mit einem 2:0-Sieg ihren vierten Sieg im vierten Spiel.

Im letzten Spiel des Tages trafen die bis dato sieglosen Kölner auf unsere DJK. Nach der über weite Strecken doch überzeugenden Leistung gegen Hochdahl rechneten sich unsere Grün-Weißen durchaus etwas aus. Und der Plan sollte vorerst aufgehen. Nach bereits drei Minuten führte man verdient mit 2:0 durch Tore von Fährmann und Feyen. Danach kamen die Kölner -entgültig wachgerüttelt- immer besser ins Spiel, erhöhten den Druck und sollten bis zur ersten Pause die Führung egalisieren. Im zweiten Drittel waren es dann unter anderem zwei Tore in Unterzahlsituationen, die zum Zwischenstand von 3:5 aus der Sicht von Holzbüttgen führten. Im letzten Drittel hielten die Kölner den Druck hoch, waren präsenter in den Zweikämpfen und nutzen einige ihrer zahlreichen Chancen zum Endstand von 3:8.

Abschließend bleibt ein ernüchterndes Bild von diesem ersten Spieltag der DJK in der Regionalliga NRW. Man konnte den Tabellenführer ärgern und einen Punkt entführen, schien aber im zweiten Spiel nicht über die volle Spielzeit auf Augenhöhe agieren zu können. Es bleiben fünf Wochen Zeit um die Stärken auszubauen und die Schwächen zu bekämpfen. Denn am 02.12.2017 trifft man am nächsten Spieltag in Hochdahl auf die zweite Mannschaft der SSF Dragons Bonn und erneut auf die TSV Hochdahl.

Floorball in Holzbüttgen gibt es aber schon vorher zu bewundern, nämlich am 04.11.2017. Dann bestreitet die dritte Mannschaft der DJK ihren ersten Spieltag in der Verbandsliga NRW in der Halle am Bruchweg. Gegner sind um 11:30 Uhr die zweite Mannschaft von BSV Roxel und um 13:30 die zweite Mannschaft der Füchse aus Dümpten.

Werbung