Herren 2 belegt Platz 2 in der Regionalliga NRW

525
Die 2. Mannschaft glücklich mit 2. Platz in der Regionalliga NRW

Mit einem 9:4 gegen den TV Frisch-Auf Altenbochum schließt die 2. Mannschaft der DJK Holzbüttgen die Regionalligasaison ab.

Nachdem sich der ASV Köln am gestrigen Samstag vor eigenen Fans durch einen souveränen 9:4-Sieg gegen TV Frisch-Auf Altenbochum direkt zu Beginn des letzten Spieltags in der Regionalliga NRW zum Meister gekrönt hatte, ging es in der ASV-Halle in Köln im Anschluss für die zweite Garde der DJK Holzbüttgen ebenfalls gegen die Altenbochumer nur noch um die Ehre. Für die Gäste aus Bochum war der vierte Tabellenplatz bereits vor dem Spieltag fix, dennoch zeigte der TV in beiden Partien eine couragierte Leistung und wurde sowohl gegen Köln als auch Holzbüttgen immer wieder gefährlich. Am Ende konnte aber auch Holzbüttgen 9:4 gegen Altenbochum gewinnen.

Im Match der DJK und des TV gehörten insgesamt die meisten Spielanteile den Grün-Weißen aus Holzbüttgen. Aufgrund von technischer sowie läuferischer Überlegenheit konnten im ersten Drittel mit Toren von Sven Wallner (5.) und Christian Stange (12.) schnell die Weichen Richtung Sieg gestellt werden. Auf der anderen Seite parierte DJK-Goalie Lotte Vallema immer wieder glänzend.

Werbung

Im zweiten Drittel legten Jens Grauer (1.) und Pia Saurbier (2.) schnell nach. Die Bochumer kamen durch Willi Eßer (5.) zu ihrem ersten Treffer. Die Holzbüttger ließen sich davon nicht beirren und schossen innerhalb von sechs Minuten vier weitere Tore (Stange (8.), Max Groß (9.), Christian Dohle (13.), Wallner (14.)). Erst jetzt ließ die Konzentration auf Seiten der Grün-Weißen nach und der TV konnte mit simplen Kontern Ergebniskorrektur (Sascha Großmann, Samuel Keussen (beide 15.) betreiben.

Im letzten Turn sollten Tore durch Wallner (7.) und Keussen (10.) keine Änderung der Tordifferenz mehr bringen. Die DJK siegt am Ende deutlich und kann sich nach 12 Spielen über einen guten 2. Platz in der Regionalliga NRW freuen. Das beste Ergebnis der 2. Herrenmannschaft überhaupt. Bester Scorer aus Reihen der DJK wurde dabei mit 10 Toren und 11 Assists Conrad Lehwalder.

Für die DJK bedeutet der 2. Platz noch nicht das Ende der Saison. Genau wie Köln bietet sich nun die Chance am 09. April in einem Final4 gegen die Besten der Regionalliga West (Hessen) den Westmeister auszuspielen.

Werbung