2. Herren startet mit 4 Punkten in die neue Saison

390

Reserve mit Suddendeath Niederlage gegen Bonn und Sieg gegen Hochdahl

Nach einer enttäuschenden letzten Saison hatte sich die 2. Herrenmannschaft der DJK fest vorgenommen, es in dieser Spielzeit besser zu machen. Der Kern der Mannschaft wurde dafür mit einigen U17-Spielern aus der eigenen Jugend verjüngt. Eine Maßnahme, die sofort Früchte trug. Nach einer sieglosen Saison 2017/18 konnte endlich der erste 3er in der Regionalliga eingefahren werden.

Im ersten Spiel des Tages begegneten sich die Grün-Weißen und die zweite Mannschaft aus Bonn. Die Dragons als Regionalligameister NRW der letzten Saison, mit einer Mischung aus jungen Spielern, Damen und alten Hasen angetreten, gestalteten das Spiel gewohnt sicher im Aufbau. Die DJK versuchte das Spiel immer wieder zu stören. Nach knapp neun Minuten sollte sich das engagierte Auftreten bereits auszahlen, als Christian Dohle nach Vorlage von Linus Joest einnetzte. Fast schien es, als würde man mit diesem Ergebnis in die Pause gehen, als kurz vor Schluss des Drittels noch Jan Patocka zum Ausgleich traf.

Werbung

Im zweiten Drittel dann folgte auf beiden Seiten Szenen für das Kuriositätenkabinett. Zuerst fälschten die Grün-Weißen eine scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab, dann kullerte im eigenen Überzahlspiel den Bonnern ein Ball ins eigene Tor. 2:2 nach zwei Eigentoren. Nikas Stammen im Dress der DJK zeigte dann, dass er einen guten Tag hatte. Mit vollem Einsatz setze er sich auf der rechten Seite durch und spielte den Ball nah vor das Tor, wo Philip Michaelis nur noch einschieben brauchte. 3:2 nach 2/3 aus Sicht der DJK.

Das dritte Drittel nahm dann nochmal Fahrt auf. Zwei Tore von Patocka schienen das Spiel schon zu Gunsten der Bonner zu wenden, da war es Stammen mit einem schönen Schlenzer, der den Ausgleich markierte. Ende der regulären Spielzeit und der erste Punkt in dieser Saison.

In der Verlängerung dann konnten sich die Bonner durchsetzen. Nach einem Freischlag waren die Grün-Weißen nicht schnell genug und mussten den entscheidenden Treffer hinnehmen.

Trotzdem konnte man auf dieser Leistung aufbauen. Im Spiel gegen Hochdahl agierte die Mannschaft über weite Strecken sehr konzentriert und ließ wenig zu. Gefährliche Bälle wurden zudem vom Goalie Jan Saurbier fachmännisch entschärft. Ein Tor sollte am Ende die Partie entscheiden. Im zweiten Drittel konnte Niklas Stammen bei Unterzahl der DJK einen Konter mit einem satten Schuss ins Netz verwerten und avancierte damit zum Matchwinner.

Am Ende des Tages lautete die Ausbeute also vier Punkte. Bereits zwei mehr als in der gesamten vergangenen Saison. Da Bonn das weitere Spiel des Tages mit 3:2 gegen Hochdahl entscheiden konnte, stehen die Dragons mit fünf Zählern auf Platz 1, gefolgt von der DJK auf Platz 2.

Herrenwart Niklas Feyen, der selbst auf dem Feld stand, fasste den Tag dann auch mit einem positiven Fazit zusammen: „Ein hoffnungsvoller Auftakt, auf dem wir aufbauen können. Einiges hat spielerisch schon ganz gut gepasst, anderes müssen wir verbessern und weiter daran arbeiten. Aber Einsatz und Teamgeist haben definitiv gestimmt.“

Ein Dankeschön geht zudem an Kimmo Vallema für die Hilfe bei der Organisation, sowie an Jan Saurbier und Ilari Suuronen für die Unterstützung beim Pfeifen.

Für die 2. Herrenmannschaft geht es bereits in zwei Wochen weiter. Dann nämlich kommt es in der altehrwürdigen Halle am Bruchweg in Holzbüttgen zum nächsten Match gegen die TSV Hochdahl und auch der ASV Köln greift endlich ins Geschehen der Regionalliga NRW ein. Los geht’s am 13.10. ab 10 Uhr.